Master-Studium

MSc Bioinformatik

Seminarraum

Bioinformatiker sind Spezialisten an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Biowissenschaften. Die Bioinformatik stellt heute Werkzeuge für faktisch jede biologische Disziplin zur Verfügung, insbesondere aber für die Molekularbiologie, und ist integraler Bestandteil der modernen biologischen und medizinischen Forschung. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse der fachlichen Systematik und vertiefen ihr Wissen der Bioinformatik sowie der Informatik, Mathematik und Biologie.

Voraussetzungen für das Studium:

  • Bachelorabschluss in der Fachrichtung Bioinformatik oder Äquivalent mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten (ECTS)
  • Äquivalent: Informatik mit Nebenfach Biologie, Medizin, Biochemie oder Biophysik; Biologie mit Schwerpunkt Bioinformatik oder Systembiologie
  • Fachspezifische Kenntnisse in der Fremdsprache Englisch werden vorausgesetzt.
  • Programmierkenntnisse in einer höheren Programmiersprache und einer Skriptsprache werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen zu Studieninhalten:

Auslandsstudium

Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) anerkannt. Studium im Ausland

Aussichten:

Den Absolventen eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven in der Industrie und im akademischen Bereich. Sie sind insbesondere für Arbeitsbereiche qualifiziert, die mit der Verarbeitung, Auswertung und Visualisierung biologischer Daten oder der Entwicklung von Software für die Anwendung in den Lebenswissenschaften befasst sind.

master